Wir sind für Sie erreichbar

LED Streifen dimmbar

LED Streifen dimmbar sind in jedem Wohn- und Außenbereich eine Bereicherung. Sie können einfach und schnell in Boden- oder Wandnischen verlegt werden.
Zeige 1 bis 27 (von insgesamt 27 Artikeln)

Ist jeder LED Streifen dimmbar?

Im Gegensatz zu Glühbirnen sind LED Streifen Halbleiter (elektronische Bauteile). Um diese dimmen zu können, bedarf es mehr, als einfach nur eine Spannungsverringerung. Die Halbleiter benötigen zum Leuchten eine bestimmte Spannung, wird diese gemindert, erfolgt keine Dimmung, sondern ein komplettes Erlöschen des Lichts. Ein LED Streifen dimmbar benötigt daher eine Stromsteuerung, die einen analogen Strom als Eingangsspannung erzeugt. Der LED Stripe kann dann mithilfe einer reduzierten Ausgangsspannung gedimmt werden, sollte kein Trafo angeschlossen sein, der für eine konventionelle Dimmung sorgt.

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, um LED Streifen dimmbar zu machen?

Im Handel sind dimmbare LED Trafos erhältlich, die auf Wunsch einen herkömmlichen LED Stripe in einen LED Streifen dimmbar verwandeln, wenn dieser an den dimmbaren LED Trafo angeschlossen wird. Bei dieser Dimmvariante ist der Dimmbereich eingeschränkt. Die maximale Flexibilität beim Dimmen von LED Klebestreifen bieten nachrüstbare Festspannungstrafos mit PWM Dimmer. Der PWM Dimmer wird in diesem Fall zwischen LED Band und Netzteil gebaut, die Steuerung der Dimmung kann über WLAN, Bluetooth, Zusatzmodulen oder Funk erfolgen. Es sind nach diesem Prinzip nicht nur weiße LED Stripe, sondern auch LED Streifen RGBW dimmbar. PWM ist die Abkürzung für Pulsweitenmodulation. Am einfachsten lassen PWM Dimmer mit einer Funkfernbedienung steuern, da für diese Art der Steuerung keine baulichen Veränderungen durchgeführt werden müssen.

Mittels dimmbarer Netzeile wir ebenfalls ein LED Streifen dimmbar, allerdings mit dem Nachteil, dass diese recht kostspielig sind und häufig bei der Nutzung Summgeräusche auftreten.

Dimmbare LED Stripes, es bieten sich viele Vorteile

LED Leuchtbänder selbstklebend und dimmbar können in Innen- und Außenbereichen verwendet werden. Sie bieten viele Vorteile, die die Verwendung verlockend machen:

  • einfach Verlegung
  • die Leuchtintensität kann mittels einer Fernbedienung individuell gewählt werden
  • geringer Energieverbrauch
  • geringer Platzbedarf
  • auch für Feuchträume verfügbar
  • es können nicht weiße LED Stripe, sondern auch LED Streifen RGBW gedimmt werden

Die LED Band Beleuchtung hat einen besonderen Charme, weil sie Akzente in Wohn und Außenbereiche setzt, die harmonisch und optisch ansprechend wirken. Der Aufwand ist gering und die Wirkung groß. LED Leisten werden daher besonders gerne in den verschiedensten Wohnräumen, Wellness- und Gartenbereichen verwendet.

Welches LED Band für indirekte Beleuchtung?

Warum eine indirekte Beleuchtung so beliebt ist, kann schnell erklärt werden. Das indirekte Licht wirft keine Schatten und ist sehr weich und angenehm. Es steigert das Wohnambiente und bietet stets ausreichend viel Licht, damit Sie sich auch bei Nacht orientieren können. Stolperfallen haben keine Chance mehr, wenn Sie Treppen und Wege mit einem LED Streifen 230 V selbstklebend indirekt beleuchten. Um einen LED Streifen dimmbar verwenden zu können, benötigen Sie keinen Lichtplaner, Sie müssen nur die passenden LED Bänder auswählen und nach Wunsch verlegen.

Welche LED Bänder Sie zur Gestaltung Ihrer indirekten Beleuchtung auswählen, können Sie selber entscheiden. Es gibt keine Regeln oder Vorgaben. Entscheiden Sie daher frei nach Ihrem eigenen Geschmack, welche LED Strip Beleuchtung Ihnen am besten gefällt.

Welche Möglichkeiten gibt es bei der Auswahl von einem LED Band für indirekte Beleuchtung?

Wählen Sie ein RGB LED Band 12 Volt, wenn Ihre indirekte Beleuchtung als Effektbeleuchtung fungieren soll. Sie können dann die unterschiedlichsten Farben wählen, je nach Anlass. Obwohl mit einem RGB LED Band dimmbar auch weißes Licht erzeugt werden kann, sollten Sie diese Lösung nicht wählen, wenn Sie einen Weg, Stufen oder Nischen in Innen- oder Außenbereichen dimmbar mit weißem Licht ausleuchten möchten. Nutzen Sie dann entweder weiße LEDs dimmbar oder RGBW LED Streifen dimmbar.

Alternativ können Sie ein RGB Band dimmbar mit einem warmweißen LED Streifen kombinieren und immer den LED Streifen dimmbar per Fernbedienung einschalten, den Sie gerade wünschen. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, wenn Sie sich beim Aufbau einer indirekten Beleuchtung für einen Hochvolt LED Streifen dimmbar entscheiden, weil dieser Ihnen die größtmögliche Flexibilität bei der Verwendung bietet.

Die unterschiedlichen Farbtemperaturen bei einem LED Stripe dimmbar

Ob kaltweiß oder warmweiß, die Farbunterschiede zwischen Bändern mit LEDs können gewaltig sein. Damit die leuchtenden und dimmbaren Streifen genau Ihrem Geschmack entsprechen, sollten Sie sich vor dem Kauf genau informieren, welche Typen Nr. der LED ́s Ihnen am besten gefällt (z. B. 3020, 2216 oder 2835...).

Achten Sie zudem darauf, dass die Helligkeit der Streifen dem gewünschten Einsatzbereich entspricht. Falls Sie in der Küche, z. B. unter den Hängeschränken, eine indirekte Beleuchtung wünschen, sollten die Streifen heller gewählt werden, als in Entspannungsbereichen im Wohnzimmer. Sie haben dann den Vorteil, dass Sie sogar einen Teil der Küchenarbeiten tätigen können, wenn Sie lediglich die indirekte Beleuchtung eingeschaltet haben. Zudem haben Sie keinen Nachteil, wenn die ausgewählten Streifen dimmbar sind, weil Sie dann, je nach Situation, die Helligkeit der LED ́s nach Belieben verändern können.

Wie kann man LED Stripes verbinden?

Bevor Sie einen LED Strip kaufen, müssen Sie genau ausmessen, wie lang dieser sein muss. Sie können die Bänder gleich in der Wunschlänge kaufen, aber auch in festgelegten Längen, z. B. 5 oder 10 Meter. Die Bänder sind mit Linien versehen, die in der Regel in bestimmten Abständen aufgedruckt sind (z. B. nach jeweils 5 LEDs). Diese Linien können Sie zum Zerschneiden der Bänder bedenkenlos verwenden. Somit können Sie alle Bereiche der Bänder verwenden, indem Sie sie nach dem Zerschneiden miteinander verbinden.

Sie müssen Bänder mit LEDs nicht nur zerschneiden, wenn die gewünschte Länge der Verlegung erreicht ist, sondern auch, von die LED Leisten eine Ecke überbrücken sollen. Sie zerschneiden das Band und verbinden es dann mit einem Eckverbinder, damit das Band optisch ansprechend und komfortabel direkt um die Ecke geleitet werden kann. Achten Sie beim Zerschneiden genau darauf, dass Sie exakt an der aufgedruckten Linie entlang schneiden, damit die Leiterplatine des Leuchtbandes nicht beschädigt wird. Bei Bändern für Außen- und Naßbereiche, die mit einer Gummi- oder Silikonummantelung versehen sind, müssen Sie diese in dem Bereich, an dem Sie das Band zerschneiden möchten, zuvor ablösen.

Wie werden Bänder mit LEDs miteinander verbunden?

Sie können nur gleichwertige LED Streifen miteinander verbinden. Je nach Art der Verlegung benötigen Sie dafür einfache Schnellverbinder oder Eckverbinder, die zwei LED Streifen im rechten Winkel (für Eckbereiche verwendbar) miteinander verbinden. Achten Sie bei der Verwendung der Schnellverbinder stets darauf, dass die Streifen so in die Schnellverbinder eingefügt sind, dass die Pole so liegen, dass kein - Pol mit einem + Pol verbunden wird. Es würde ansonsten, zu einem Kurzschluss kommen. Ebenso müssen Sie beim Verbinden von RGB Bändern darauf achten, dass stets die gleichen Kanäle miteinander verbunden werden. Bei der Verwendung von Schnellverbindern benötigen Sie keinen Lötkolben. Die Schnellverbinder werden geöffnet, indem bei dem Klippverbinder die vordere Schelle gelöst wird. Nach dem Öffnen kann der LED Streifen eingeführt werden, bis die Kupferleiter des Bandes unter den Pins bündig anliegen, damit die Lasche des Verbinders wieder zuverlässig geschlossen werden kann. Bringen Sie an alle Endstücke vom LED Band Verbinder an, damit Sie diese hinterher einfach nur noch ineinander stecken müssen.

Worauf Sie beim Verbinden von LED Streifen achten müssen

RGB Bänder haben, aufgrund der unterschiedlichen Farben, mehr Kupferleitungen im Band als Streifen, die einfarbig sind. Aufgrund der unterschiedlichen Anzahl von Kupferleitungen sind die LED Streifen unterschiedlich breit. Einfarbige Bänder sind schmaler als z. B. RGB Bänder. Sie müssen daher beim Kauf der Verbinder genau darauf achten, dass diese von der Breite her genau zu den LED Streifen passen, die Sie miteinander verbinden möchten.

Was brauch ich alles für eine LED Leiste?

Um einer LED Leiste selber bauen zu können, benötigen Sie Zubehör für die Installation (z. B. Verbinder, Eckverbinder, eine Schere und eventuell noch Doppelklebeband), Streifen in gewünschter Länge, ein Meterstock, ein Netzteil, einen Controller und eventuell eine Funkfernbedienung, wenn Sie die Streifen von der Ferne aus dimmen oder ein- / ausschalten möchten. Bei den meisten Controllern ist die Fernbedienung gleich inkludiert. Je nach Art der Verbindungen, benötigen Sie zusätzlich noch einen Lötkolben mit Lötzinn.

Bevor Sie die LED Streifen verlegen, sollten Sie sich einen genauen Plan machen, wie Sie das LED Band verlegen. Im besten Fall legen Sie es vor der endgültigen Fixierung in dem gewünschten Wohn- oder Außenbereich nach Plan aus und schließen den LED Streifen provisorisch an. Sie können dann auf den ersten Blick erkennen, ob die Ausleuchtung nach Ihren Wünschen erfolgt oder ob noch ein paar Änderungen vorgenommen werden müssen.

Unterschiedliche LED Streifen nebeneinander

Am eindrucksvollsten ist eine indirekte Beleuchtung mithilfe von einem LED Band, wenn Sie gleich mehrere, unterschiedliche Bänder nebeneinander legen und befestigen. RGB, RGBW, warmweisse und kaltweiße Streifen nehmen nebeneinander nicht viel Platz ein, können aber vielfältig geschaltet werden, sodass die Beleuchtung besonders vielfältig und flexibel erfolgt.

Überlegen Sie sich daher bereits vor der Auslegung und Montage, wie viele LED Streifen Sie für die indirekte Beleuchtung verwenden möchten. Vergessen Sie nicht, dass diese, wenn Sie die LEDs im Außen- oder Feuchtbereich (in Bädern, Waschküchen oder Wellnessoasen) betreiben möchten, mit einer Gummi- oder Silikonummantelung ausgestattet sein müssen. Diese schützt das Band zuverlässig vor Feuchtigkeit, erschwert aber das Zerschneiden oder Verbinden, weil Sie zuvor die Ummantelung von dem Stripe entfernen müssen.

Welche Zusatzmöglichkeiten bieten sich?

Es gibt nicht nur LED Strips, die dimmbar sind, Sie können sich zusätzlich noch einen anderen Luxus leisten. Bauen Sie sich bei Bedarf zusätzlich noch eine Dämmerungsschaltung ein. Diese können Sie nach eigenen Vorstellungen programmieren, sodass sich der LED Streifen bei beginnender Dämmerung automatisch einstellt und sobald die Sonne aufgeht, wieder ausstellt. Diese Schaltung ermöglicht es Ihnen, dass das angeschlossene LED Band sich allein tätig ein- oder ausschaltet, wenn ein gewisser, zuvor festgelegter, Dämmerungsgrad erreicht ist. Alternativ zu einer Dämmerungsschaltung können Sie einen LED Streifen, der mithilfe von einem Dimmer dimmbar ist, mit einer Zeitschaltuhr versehen. Sie können dann ganz genau die Uhrzeit einstellen, zu der das Licht an- und wieder ausgehen soll.

Kann ein LED Streifen "smart" sein?

Möchten Sie Ihre indirekte Beleuchtung im Haus oder Außenbereich von unterwegs aus steuern? Dann sollten Sie sich smarte Steckdosen kaufen, die Sie für den Anschluss der LED Streifen verwenden können. Sie können dann, vom Smartphone aus individuell die Beleuchtung zu Hause steuern und brauchen sich auch keine Gedanken mehr darüber zu machen, ob Sie Ihre LEDs beim Verlassen der Wohnbereiche ausgeschaltet haben oder nicht. Sie kontrollieren die Schaltung einfach mit dem Smartphone und können von unterwegs aus Ihre LED Streifen dimmbar so steuern, als wenn Sie zu Hause wären. Sie brauchen dafür keinen großen technischen Aufwand, zu betreiben. Die Kosten dafür sind ebenfalls gering.