Wir sind für Sie erreichbar

LED Streifen 12V - Große Auswahl von 12-v Streifen

LED Streifen 12V werden in den unterschiedlichsten Ausführungen angeboten. Die Streifen lassen sich spielend leicht installieren und sorgen im ganzen Haus für auffallend schöne Lichteffekte. Mit Hilfe einer Fernbedienung lassen sich die LED Streifen 12V in den verschiedensten Farben einstellen. Unterschieden wird dabei in LED Streifen 12V und LED Streifen 24V.
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 20 Artikeln)

Die hohe Beliebtheit der LED Streifen lässt sich darauf zurückführen, dass der Anschaffungspreis mehr als überschaubar und die Installation in wenigen Minuten erledigt ist. Mit einem Klebestreifen ausgestattet, ist im Rahmen der Fixierung kein Montage-Material erforderlich. Und auch die benötigte Länge der LED Streifen mit 12V lässt sich individuell anpassen.

LED Leisten 12V: Diese Produktbezeichnungen gibt es

Wenn Sie sich im Internet nach LED Leisten umschauen, werden Sie feststellen, dass die einzelnen Anbieter ihre Produkte mit den unterschiedlichsten Bezeichnungen deklarieren. Häufig sind folgende Produktnamen zu lesen:

  • LED Klebestreifen
  • LED Lichtband
  • LED Stripes
  • LED Leisten
  • LED Band
  • LED Streifen
  • LED Strips

Am weitesten verbreitet sind dabei die Begriffe LED Band und LED Streifen 12V. Manchmal findet sich in der Produktbezeichnung der Zusatz RGB. Viele Anbieter weisen in den Produktspezifikationen auch auf die Leistung hin, weshalb häufig LED Streifen zu lesen ist. Auf den Unterschied zu LED Streifen 24V wollen wir später in diesem Beitrag noch genauer eingehen. Wenn Sie die Bezeichnung "Strips" lesen, handelt es sich lediglich um die englische Bezeichnung für Streifen. Umgangssprachlich ist jedoch häufig die Bezeichnung "Klebestreifen" zu hören. Dieser Begriff bezieht sich auf die selbstklebenden Eigenschaften, welche das LED Lichtband 12V mitbringt.

Was ist der Unterschied zu LED Leisten?

Im Gegensatz zu den Leisten sind LED Streifen 12 Volt flexibel in ihrer Beschaffenheit. Die Bänder sind so flexibel, dass diese auf einer Rolle fixiert werden können. Dies erleichtert die Auslieferung. Die LED Leiste weist diese Eigenschaften nicht auf. Dabei handelt es sich um eine formstabile Leiste, welche sich nicht verbiegen lässt und ebenso starr ausgeliefert, wie fixiert werden muss. Die Leisten lassen sich nicht kürzen und können somit auch nicht in ihrer Länge angepasst werden. Hier müssen Sie sich mit der vom Hersteller vorgegebenen Länge abfinden.

12 Volt LED Band: Der Aufbau der Dioden

Das klassische 12 Volt LED Band wird für gewöhnlich aus einem flexiblen Trägermaterial gefertigt. Im Rahmen der Produktion wird das Band mit Kupferleitbahnen ausgestattet. LED ist die Abkürzung für "Light-emitting diode", was übersetzt "Leuchtdiode" bedeutet. Auf den Bändern werden die Dioden zahlreich und nebeneinander fixiert. Dabei lässt sich ein regelmäßiger Abstand erkennen. Um die Dioden auf der spannungsführenden Leiterbahn zu befestigen, wird in der Regel das Lötverfahren eingesetzt. Die meisten LED Streifen 12 Volt welche im Handel erhältlich sind, werden mit SMD Leuchtdioden ausgestattet, welche dem Typ SMD5050 zugeordnet werden können. Dabei handelt es sich um die Beschreibung der Abmessungen von 5,0 x 5,0 mm. Je nach Ausführung, sind Modelle erhältlich, bei denen ein Stromtreiber oder ein Vorwiderstand neben den LEDs platziert wurde.

Das Konzept der 12V LEDs im Detail

Die LEDs werden im Rahmen der Herstellung separiert fixiert und dabei in Segmente unterteilt. In diesen Segmenten werden die LEDs in Reihe geschaltet. Mittels Parallelschaltung lassen sich die einzelnen Segmente versorgen. Zwischen den Segmenten finden sich sogenannte Schnittmarken, welche vom Hersteller vorgegeben wurden. Eine Schnittmarke bedeutet, dass sich das Band an dieser Stelle kürzen lässt. Hier darf die Schere angesetzt werden, um das Band in der Länge anzupassen. Damit der LED Stripe 12V nach der Montage nicht korrodiert, wird dieser mit einem entsprechenden Schutzlack behandelt. Auf der Rückseite sind die LED Bänder mit einem Klebestreifen ausgestattet. Die Schutzfolie wird ganz einfach abgezogen und das Band kann mit der Klebeseite auf die gewählte Fläche gelegt und angedrückt werden. Optionales Werkzeug ist nicht erforderlich, um die Bänder in Position zu bringen.

12V LEDs: Diese Ausführungen sind auf dem Markt erhältlich

In der Regel werden die Bänder als Meterware angeboten. In der Verpackung befindet sich meistens ein Kunststoff-Rad, auf welchem das Band vom Hersteller aufgewickelt wurde. Dies erleichtert nicht nur das Verpacken, sondern auch den Transport, das Auspacken und die Montage. Die meisten Produkte weisen ein Länge von 5 Metern auf. Dabei handelt es sich um die haushaltsübliche Länge, welche sich wie bereits erwähnt, individuell in der Länge anpassen lässt. Wenn es gewünscht ist, mehr Raumfläche auszuleuchten, bieten sich längere LED Streifen an. Diese sind ebenfalls zahlreich im Netz vertreten. Längere LED Streifen sind ebenfalls mit Schnittmarken versehen, sodass das Band auf Wunsch gekürzt werden kann.

LEDs 12V: Welche Farben kann ich damit umsetzen?

Zum Zeitpunkt der Markteinführung wurden viele Bänder mit der Zusatzbezeichnung RGB angeboten. Dabei handelt es sich um die Abkürzung für die Farben Rot, Grün und Blau. Dieser Zusatz sagt aus, dass alle auf dem Band platzierten LEDs die Farben Rot, Grün und Blau aufweisen. Andersfarbige LEDs sind nicht vorhanden. Und das ist auch nicht nötig, da sich alle anderen Farben mit diesen drei

Farben mischen lassen. Um die Farben mischen zu können, verwenden Sie die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung für die LEDs 12V. Theoretisch haben Sie die Möglichkeit mit der Fernbedienung über 16 Millionen Farben zu erzeugen. Mit dem entsprechenden Mischverhältnis lässt sich auch weißes Licht erzeugen. Nämlich dann, wenn alle Farben aufeinandertreffen. Wenn es also nicht mehr gewünscht ist die Räumlichkeiten in farbigem Licht zu tauchen, können die LEDs 12V auch in klassisch-weißem Licht erstrahlen. Weiß bringt allerdings einen kleinen Wermutstropfen mit sich: Die umliegenden Farben im Raum können damit unnatürlich wirken. Diesen Umstand haben inzwischen auch die Hersteller zur Kenntnis genommen und ihre Weiterentwicklungen vorangetrieben. Mittlerweile gibt es sogar Bänder, mit denen das beliebte Warmweiß erzeugt werden kann, wie es häufig in Form von Lichterketten für den Weihnachtsbaum angeboten wird.

LED Bänder 12V und 24V: Was bedeutet das?

Die meisten der im Consumer Bereich angebotenen Bänder werden mit einer Niederspannung von 12V betrieben. Zusätzlich werden auch LEDs angeboten, welche mit der doppelten Spannung von 24 Volt betrieben werden. Für die meisten Räumlichkeiten ist eine Spannung von 12V völlig ausreichend. Bänder mit einer höheren Spannung werden für gewöhnlich bei großen Lichtinstallationen verwendet. Wird die Niederspannung von 12V auf 24V erhöht, wird die Stromstärke um die Hälfte reduziert.

Bringt die Niederspannung Nachteile mit sich?

LED Bänder welche mit einer Niederspannung von 12V betrieben werden, sind in der Regel mit weniger LEDs ausgestattet. Meistens werden dabei drei LEDs zu einem Segment zusammengefasst. Das bedeutet für Sie, dass Sie das Band alle drei LEDs kürzen können. Die Länge lässt sich damit fast zentimetergenau anpassen. Handelt es sich um ein Band mit 24V Niederspannung, umfassen die Elemente für gewöhnlich sechs LEDs. Ein präzises Kürzen ist damit kaum noch möglich.

Kann ich den LED Stripe 12V dimmen?

Wenn Sie die Streifen in ihrer Helligkeit verändern wollen, können Sie diese ganz einfach dimmen. Auf technischem Niveau gestaltet sich der Dimmvorgang als sehr aufwendig. Dieser Eindruck entsteht beim Anblick der Streifen allerdings nicht, da wie bereits erwähnt, nur ein Stromtreiber beziehungsweise ein Vorwiderstand verbaut wird. Mit diesen Komponenten haben Sie die Möglichkeit, die Streifen zu dimmen. Und das wiederum bedeutet, dass der technische Prozess des Dimmens nicht direkt auf dem Streifen, sondern über den Trafo realisiert wird.

LED Lichtband 12V: Wie viele Farben lassen sich erzeugen?

Die meisten Streifen sind mit einem 8-Bit PWM Controller ausgestattet. Die Abkürzung bedeutet ausgeschrieben "Pulsweitenmodulation". Damit ist es möglich 256 Helligkeitsstufen am Streifen mit 12V einzustellen. Dabei handelt es sich jedoch um eine Angabe, welche sich lediglich auf einen Kanal der Streifen bezieht. Alle drei Kanäle ergeben somit ein Spektrum von 16 Millionen Farben. Dabei handelt es sich allerdings nur um einen theoretischen Wert in Bezug auf die Streifen mit 12V. Die Kennlinie unterliegt hier keinem linearen Verlauf. In der Praxis haben Sie dennoch die Möglichkeit, alle erdenklichen Farben an Ihrem Streifen einzustellen.

LED Bänder kaufen: Online oder im stationären Fachhandel?

Die beliebten LED Bänder finden Sie sowohl im Netz, als auch im stationären Handel. Und zwar sehr zahlreich. In Bezug auf die große Auswahl an LED Bändern fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Da bietet sich der Kauf im Netz an. Zahlreiche Käufer haben online eine Rezension zu gekauften LED Bändern kommuniziert, anhand derer Sie sich orientieren können. Die wertvollen Kundenrezensionen finden sich häufig auf den großen Handelsplattformen wie Ebay oder Amazon. Um nicht unnötig lange auf die LED Bänder zu warten, sollte sich die Händler-Auswahl nach bestimmten Service-Punkten wie zum Beispiel einer schnellen Lieferung richten. Dies bietet sich immer dann an, wenn das Band zeitnah benötigt wird, weil beispielsweise eine anstehende Party-Dekoration umgesetzt werden soll.